Tag: Honorar


Betriebliche Rechtsschutzversicherung – Strafrechtsschutz für Unternehmen

Viele Firmen und Gewerbetreibende haben in ihrem Versicherungsportfolio eine Rechtsschutzversicherung. Dabei ist vielen Versicherten nicht bewusst, was passiert, wenn plötzlich der Staatsanwalt gegen das Unternehmen ermittelt. Ein Schreiben der Ermittlungsbehörden kann jeden treffen und es genügt lediglich ein Verdachtsmoment für eine Straftat.

Die Risiken hierfür nehmen permanent zu; Steuern, Sozialversicherung, Subventionen, Sicherheits- oder Umweltauflagen und viele mehr, sind potentielle Angriffsflächen. Dabei wird oft unterschätzt, dass Nachbarn, Wettbewerber, Geschädigte oder Bürgerinitiativen eine Ermittlung des Staatsanwalt auslösen können. Für ein Unternehmen, deren Mitarbeiter, besonders aber für die Geschäftsführung kann diese Ermittlung teuer werden.

Sobald eine Ermittlung wegen einer Straftat vorliegt, ist ein normaler Rechtsschutz nicht mehr „zuständig“. Die Kosten die bei einem solchen Ermittlungsverfahren bzw. der Verteidigung entstehen können, sind immens. Strafverteidiger arbeiten in der Regel nur gegen Honorar und oft sind sehr kostspielige Gutachten erforderlich, um die eigene Unschuld zu belegen. In diesem Fall hilft nur ein erweiterter Strafrechtschutz, der diese Kosten dann übernimmt. Zu den übernommen Bausteinen zählen beispielsweise: Kosten für das Verfahren inklusive Kosten für Zeugen und Sachverständigen, Nebenklagenkosten (um eine Einstellung des Verfahrens zu erreichen) Dolmetscherkosten Strafkautionen, Übernahme aller Vorschüsse, Kommunikationsberater für Öffentlichkeitsarbeit, Recherchekosten.